In Paradise

Aktualisiert: 1. Mai 2020


Der Titel des Albums heisst «In Paradise». Während zwei Jahren planten die zwei Studenten dieses Album und schrieben dafür konstant neue Tracks. Jeder Song ist von Silvan Stäuble und Enrique Heer selber geschrieben und produziert worden. Bereits im Vorfeld haben Sie drei Songs als Singles veröffentlicht. Ihre erste Single «The Spirit» kam am 15. Oktober 2017 auf den Markt. Im März 2018 haben Sie noch mit «Earnslaugh» und «Always Late» zwei Singles nachgelegt.

Ihre Songs thematisieren das Reisen, drehen sich um Identitätsfragen und behandeln Themen über das Ankommen im Leben. So handelt der Song «Earnslaugh» von einem Mexikaner, der ein sehr ausschweifendes Leben geführt hatte. Nachdem er jedoch einen schwerwiegenden Fehler begangen hatte, musste er daraufhin seine Heimat verlassen und in das nordische Dorf Earnslaugh flüchten. Das erste Album von At Baron Lane besteht aus den folgenden neun Songs: 1. Can’t find a home

2. Always Late

3. The Spirit

4. Before the Journey

5. Travel Song

6. Back on the Road

7. Earnslaugh

8. Terra

9. In Paradise


1. CAN'T FIND A HOME https://youtu.be/SU5EeIC13Dk


Im Sommer 2016 haben Enrique und Silvan in Bleneau begonnen, ihr Album aufzunehmen. Geplant war während einer Woche Ferien ein paar Songs zu schreiben und ein paar Songs aufzunehmen. "Can't find a home" ist der erste Track auf dem Album "In Paradise". Es war der einzige Song, den wir in Bleneau geschrieben haben.

Mit dem Song versuchen wir zuerst eine Stimmung aufzubauen, die man mit dem Song "In Paradise" verknüpfen soll, danach leiten wir aber in eine kontrastierende Stimmung über. Den Song haben wir spezifisch als Intro fürs Album und als Intro für "Always Late" entwickelt.



2. ALWAYS LATE https://youtu.be/pur9C_zyRFw


"Always Late" ist der zweite Track auf unserem Album. Er wurde bereits am 16.3.2018 als B-Side von unserer Single "Earnslaugh" veröffentlicht.

Inspiriert von Shpetim, der immer "Shpetim Züri" (Spät in Zürich) war, entstand tatsächlich diese Ballade über eine Person, die immer zu spät ist. Wahrscheinlich ist aber auch etwas autobiografisches dahinter.

"Always Late" war der zweite Song, den Silvan und Enrique im Rahmen dieses Projekts - damals noch unter dem Namen THE PONCHO BROTHERS - geschrieben haben.


3. THE SPIRIT https://youtu.be/w_jJ6Q4kKHI


Unsere erste Single "The Spirit" ist auch der dritte Track auf unserer CD. Wir haben im Sommer 2017 diesen Song geschrieben, nachdem wir schon etwa die Hälfte der Songs geschrieben und Aufgenommen haben. Uns hat der Song dazumal so gefallen, dass für uns klar war: Der muss die erste Single sein!

Es lohnt sich auch die Videos über den "Drop" noch einmal zu schauen😉.#GETTHESPIRIT



4. BEFORE THE JOURNEY https://youtu.be/YtwJ4zTIZfM


Track 4 soll vor allem im Kontext des Albums genossen werden! (So falls ihr den mal gehört habt und gedacht, ob da alle Musiker gestorben sind nach einer Minute. Tatsächlich leben die Musiker nämlich noch, die wollten einfach lieber Track 5 spielen!)

Mit "Before the Journey" haben wir versucht, die Stimmung zu vermitteln, in welcher man vor einer grossen Reise ist. Ein früher Morgen vor einer Wanderung. Aber so eine richtige Wanderung - bei der man um 5 Uhr von zu Hause los läuft und weiss: Jetzt bin ich weg, jetzt beginnt die Reise, in drei Wochen komm ich in Bulgarien an.



5. TRAVEL SONG https://youtu.be/tUVXswHIxZk

"Travel Song" folgt direkt auf "Before The Journey". Track 5 - ursprünglich "It's that time again" - hat - auch über "The Adventure Song" - schon einige Namenswechsel erlebt. Im Frühjahr 2017 hat Silvan in einem Klavierzimmer seiner Hochschule die erste Strophe von diesem Lied geschrieben. Der Song wurde dann Enrique präsentiert und entwickelte sich schnell zu einem Favoriten der beiden. Der Inhalt von diesem Lied erklärt sich eigentlich von alleine: It's that time again. Darling, it's alright. It'll soon be over now. It's all in sight. (Hiermit wäre der Winter gemeint, der bald vorbei ist.) It's time to travel.

Das Saxophon Solo ist einer unserer liebsten Momente auf dem Album. Schon laaange war klar, wie das Solo aufgebaut ist und wie lange es dauern soll, aber noch seehr kurze Zeit vor der CD Pressung war Enrique am aufnehmen, Versionen erstellen und wieder verwerfen, bis am Schluss das Solo seinen Vorstellungen gerecht wurde. "Travel Song" ist mit seiner Dauer von 3:15 auch einer der einzigen potentiellen Radio-Kandidaten! Hört doch mal rein!



6. BACK ON THE ROAD https://youtu.be/CeeYC0Sqtrk


"Back on the Road" wurde von über 3 Jahren von Enrique geschrieben. Damals waren Enrique und Silvan beide noch aktiv auf Soundcloud und haben dort regelmässig Songs hochgeladen. Silvan hat den Song zum ersten Mal gehört und kurzerhand entschlossen, eine Cover-Version zu erstellen. Seit dann wurde der Song dann mehrere Male zu zweit live aufgeführt, aber mit diesen Versionen waren beide immer nicht ganz zufrieden. Einmal kam die spontane Idee, den Song als "Swing" zu spielen und dies hat sich bis ins Endprodukt gehalten. Der sechste Track auf dem Album "in Paradise" war einer von den zwei ersten, die wir (damals in Bleneau) aufgenommen haben. Es war aber einer der letzten, die wir fertig gemischt und gemastert haben. Wir haben mit diesem Song viel experimentiert und so hat sicher der Prozess wahnsinnig in die Länge gezogen, während wir zahlreiche Dinge ausprobiert haben, die uns aber alle nicht genügend gefallen haben. Das Endprodukt hingegen war zumindest live an der Plattentaufe eines unserer Highlights.




7. EARNSLAUGH https://youtu.be/cglVvkEKt8k


Track Nummer 7 auf unserem Album: EARNSLAUGH. Mit Always Late zusammen wurde dieser song bereits Ende 2018 veröffentlicht. Ebenfalls haben wir für diesen Song unser erstes Musikvideo gefilmt. In Behind the Scenes Material wurde die Geschichte hinter dem Song schon angetönt: Der Song handelt von einem Mexikaner aus "Irraputo" (Klingt ähnlich wie die Stadt Irapuato - war warscheinlich auch Irapuato, als auf Google nach interessanten Städtenamen aus Mexiko gesucht wurde). Der Mexikaner singt von seinem früheren leben:

"Life was good, like Hollywood. Got many Girls, more than I should. [...] My house burned down in Mexico. Much business deals, such fancy wheels, expensive meals. [...] I messed up in Mexico." Aus Gründen ist er dann geflüchtet, und zwar nach Earnslaugh. Ein fiktiver Ort in Skandinavien. Enrique hat damals ein paar interessante Melodien auf dem Saxophon gespielt, um sich für eine Probe auzuwärmen. Silvan hat dann eine dieser Melodien aufgegriffen, vor allem, weil sie ihn an aktuelle Hooks (z.B. von Jason Derulo) erinnert hat. Mit ein paar Akkorden unter der Hookline war auch Enrique von der Songidee überzeugt. Auf der suche nach interessanten Ortsnamen, zu denen man unterwegs sein könnte kam Enrique auf "Earnslaw". Später spellte sich heraus, dass es sich dabei um ein Schiff handelt, auf dem Enrique in Neuseeland einmal gefahren ist. Warum denn "Earslaugh" und nicht "Earnslaw"? ... [Read more]


8. TERRA https://youtu.be/ZD67Cz8F4k8


Der zweit letzte Song auf unserem Album nennt sich "Terra"! Wir haben ursprünglich begonnen eine Ballade zu schreiben bei Enrique im Keller. Allerdings waren wir dann doch nicht so interessiert eine Ballade zu schreiben, sondern wir wollten lieber etwas Electro Swing machen. Als Witz erhielt der unfertige song dann den Arbeitstitel "Therra X" (nicht einmal Terra konnten wir richtig schreiben) und der Song blieb lang in diesem unfertigen Stadium. Bis dann Silvan sich den Titel des Songs etwas mehr zu Herzen genommen hat und ein paar "Space-Elemente" in die Musik einfliessen liess. Dann hats plötzlich geklickt und der Song war fertig. Sogar der Titel passt! Im Kontext des Albums ist dieser Song wahrscheinlich thematisch der grösste Ausreisser. Das liegt auch daran dass es der neuste Song ist, den wir geschrieben haben. Der Song handelt noch immer von der Such nach einem Paradies oder einem zu Hause, aber hier wird nicht einfach gewartet, gehofft oder auf der Erde danach gesucht, sondern es wird eine Rakete gebaut, um nach einem besseren Ort zu suchen.


9. IN PARADISE https://open.spotify.com/track/72R01kq3XbL0aGwBg8wWR1

Unser Album endet mit dem Song "In Paradise". Dieser Song war der erste, den Enrique und Silvan geschrieben haben, nachdem sich deren vorige Band aufgelöst hat. Der Song inspirierte uns, weiter Musik zu machen. Er verkörpert die zentralen Emotionen des gesamten Albums und so wurde das Album nach diesem Song benannt.

"In Paradise" ist auch der erste Song, den wir aufgenommen haben. Begonnen haben wir dies ebenfalls in Bleneau, wo wir auch "Can't find a home" geschrieben, und "Back on the Road" aufgenommen haben. Saxophon und Lead Vocals wurden alle im freien in einem grossen Garten aufgenommen. Vielleicht erinnert sich der eine oder andere noch an die ersten Posts auf dieser Seite. Darunter finden sich Bilder von dieser Session.

Unser erstes Album ist nun veröffentlicht und wir arbeiten bereits an unserer nächsten Single! Weiter folgt ein Vlog über unsere Plattentaufe, diesen veröffentlchen wir, sobald er (endlich) fertig ist. Wir sind auch noch immer im Rennen am SPH Bandcontest, wo wir am 20.10.2019 am Regionalfinale spielen. Cheers.